Verfilzt und zugenäht: Apfelfilz in Belsen

`s Lädle aus Belsen lud zum Filzabend ins Haus der Jugend ein und 14 Frauen aus der ganzen Umgebung arbeiteten konzentriert und mit viel Freude an ihren Filzäpfeln. Leider musste mindestens noch einmal so vielen abgesagt werden, denn das Interesse war riesengroß.

Ein kleiner Ausschnitt aus der vielfältigen Apfel-Filzarbeit

Ein kleiner Ausschnitt aus der vielfältigen Apfel-Filzarbeit

Äpfel in verschiedenen Größen und Farben, mit und ohne Wurm und sogar Kirschen wurden gefilzt. Nebenher konnte noch spontan ein Apfellied gesungen und eine Geschichte mit Wurm erzählt werden. Es gab Apfelpunsch, Apfelsaft, Apfelschorle. Zufrieden hatte jede Teilnehmerin zwei Äpfel mit Apfelschnitz gefilzt und bei der Verabschiedung wurde dann gefragt, ob denn das Lädle öfter solche Abende veranstaltet.

Kinder, Kinder!

aw16_laedle-tueraw16_laedle-zettelApfelwoche pur im Belsemer Lädle von Inge Trautmann: Schon an der Ladentüre verkünden Plakate zwischen liebevoll gemalten Kinderbilder von Apfelbäumen spezielle Angebote zur Apfelwoche. Dazu ruft ein Zettel Kinder zum Mitmachen auf: „Bring deinen gemalten oder gebastelten Apfel ins Lädle und erhalte ein kleines Geschenk!“ Und? Machen sie mit? Was für eine Frage!

aw16_laedle-bilder4

aw16_laedle-bilder3

aw16_laedle-bilder1

aw16_laedle-bilder2