Mössinger Apfelgeschichten

Pia Ziefle: BergrutschWissen Sie noch, wie der letztjährige Mössinger Apfelkrimi ausging? Oder haben Sie ihn gar nicht gelesen? Dann können wir Ihnen jetzt helfen. „Bergrutsch“, die Geschichte um zwei Brüder, ein geologisches Großereignis vor unserer Haustür sowie eine Gewürzluike, erschien vor einem Jahr als Fortsetzungskrimi im Steinlach-Boten, die Mössinger Schriftstellerin Pia Ziefle hatte sie verfasst. Nun erscheint die Geschichte in gedruckter Form und wird ab sofort in den Buchhandlungen Schramm (Mössingen) und Osiander (Tübingen) verkauft. Das spannende Büchlein kostet schlanke 2 Euro.

Pia Ziefle: TotholzDamit sind die Mössinger Apfelgeschichten aber noch nicht am Ende angelangt, denn auch zur zweiten Mössinger Apfelwoche erscheint wieder eine Fortsetzungsgeschichte im Steinlach-Boten. „Totholz“ handelt von Landschaft und Gesellschaft, vom Leben und Sterben – und von einer Liebe in Mössingen. Die Mössinger Apfel-Lovestory wurde wieder geschrieben von Pia Ziefle, erscheint vom 28. September bis 5. Oktober in der Zeitung und ist ab Samstag, 5. Oktober druckfrisch in den Buchhandlungen Schramm (Mössingen) und Osiander (Tübingen) zu erwerben, ebenfalls zum Preis von 2 Euro. Mehr zur Autorin erfahren Sie übrigens in einem Tagblatt-Interview Ende September.

Da alle Beteiligten auf das übliche Honorar verzichten, geht der Erlös vollständig ans Spendenkonto Öschinger Bergrutsch. Die Stadtverwaltung Mössingen ging mit gutem Beispiel voran und erwarb schon je 100 Exemplare dieser guten Stücke Mössinger Literatur. Und jetzt Sie: Kaufen Sie, spenden Sie, lesen Sie!

Ein Gedanke zu “Mössinger Apfelgeschichten

  1. Pingback: Badetag | Netzwerk Streuobst Mössingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.