Post aus Vancouver

Anmeldungen zur Apfelwoche kommen von überall her. Heute zum Beispiel schreibt Kirsten Patzelt aus Vancouver:

(…) ich habe es leider verschwitzt, Ihnen von Moessingen aus zu schreiben und nun sitze ich in Vancouver und kann das Formular aus irgendwelchen technischen Gruenden hier nicht ausfuellen … Ich wuerde mich gern mit der Buecherei Talheim mit einer Buchausstellung rund um das Thema Apfel und Streuobstwiesen beteiligen und wuerde verschiedene Rezepte (Apfelbrot, Apfeltee etc.) mit Probiererle vorstellen. Koennen Sie das bitte noch in Ihre Planung aufnehmen!? Vielen Dank!
Liebe Gruesse aus dem fernen Kanada!

Natürlich nehmen wir das gerne auf. Auch aus Vancouver.

Vancouver

Vancouver


[Copyright: CC-Lizenz CC BY 2.0, Fotograf: Qole Pejorian]

Apfelkaffee?

Nur die Faulen bleiben liegen!

Ernteaktion „Mössinger ernten Mössinger. Nur die Faulen bleiben liegen.“ im Oktober 2011

Gerne trinkt man zum Apfelkuchen einen guten Kaffee. Aber was haben Äpfel sonst mit Kaffee zu tun? Gibt es einen Kaffeeapfel oder vielleicht einen Apfelkaffee? „Nein, so etwas gibt es nicht“, bedauerte Florian Kühnberger von der „Kaffeecompagnie“. Dabei hätte die Mössinger Rösterei gerne an der Apfelwoche teilgenommen.

Wie schon letzten Herbst an der Ernteaktion „Mössinger ernten Mössinger“. Da hatten wir nämlich ein kleines, logistisches Problem: Wie können wir für einige zig Helfer genügend Eimer und Säcke organisieren, um die Äpfel von den städtischen Streuobstwiesen zur Sammelstelle zu bringen? Wie so oft kam die Hilfe von Mössinger Unternehmen: Die Eimer spendierte ein Malerbetrieb. Und die Säcke? Schaut man genau hin, erkennt man, dass es sich um Kaffeesäcke handelt, die von der Mössinger Kaffeecompagnie gestiftet wurden – damals unsere Rettung.

Kaffeesäcke bei der Apfelernte

Die Säcke der Kaffeecompagnie bei der Mössinger Apfelernte

Daran erinnerte sich Florian Kühnberger. Und rief diese Woche nochmal an: „Wisst ihr was? Ihr wart doch so zufrieden mit den Säcken. Wollt ihr noch mehr davon und die dann beim Apfelfest verkaufen?“ Was blieb uns da anderes übrig, als einfach „Ja“ zu sagen?

Kurz: Die Kaffeecompagnie sammelt vor und während der Apfelwoche Kaffeesäcke und schenkt sie dem Netzwerk Streuobst, das diese dann beim Apfelfest an Apfelbaumbesitzer verkauft – eine ebenso fruchtbare wie nachhaltige Zusammenarbeit, wie wir finden. Denn die für den Überseetransport von Kaffee geeigneten Jutesäcke sind extrem stabil, können problemlos gewaschen und so jahrelang für die Apfelernte genutzt werden. Und der Verkaufserlös kommt der Arbeit des Netzwerks zugute.

In diesem Sinne:
Liebe Mössingerinnen und Mössinger – kauft kiloweise Kaffee!

Adams Äpfel

Adams Äpfel, Dänemark 2005. Buch & Regie: Anders Thomas Jensen.

Adams Äpfel, Dänemark 2005. Buch & Regie: Anders Thomas Jensen.

Freitag, 5. Oktober 2012
20 Uhr 15
Lichtspiele Mössingen

„Ein Apfelfilm?“ Stefan Schlegel von den Lichtspielen Mössingen muss nicht lange überlegen. „Viele Spielfilme gibts zu diesem Thema natürlich nicht. In Frage käme wohl wirklich nur ADAMS ÄPFEL, weil der noch relativ neu ist und vom Titel und Thema her ganz gut passen würde.“ Ob er diesen Film zeigen würde anlässlich der Mössinger Apfelwoche? „Ja klar.“

So schnell hatten wir die Zusage zum ersten „Stützpfeiler“ der Apfelwoche. Dabei kam uns zugute, dass der dänische Film „Adams Äpfel“ ein cineastischer Leckerbissen ist, den jeder Kinobesitzer gerne aus dem Archiv kramt. Anders Thomas Jensens sympathisch-skurrile Nacherzählung der biblischen Hiobsgeschichte ist witzig und tiefsinnig zugleich, kam bei Kritik wie Publikum gut an und passt wie kein anderer Film zur Mössinger Apfelwoche.

„saukomisch und zugleich von großer Intelligenz und unerwarteter Warmherzigkeit“ (Cinema)
„Mit biblischen Verweisen spielende Fabel voller absurder Überraschungen, realistisch und märchenhaft, heiter und düster zugleich.“ (Lexikon des Internationalen Films)
„Mit viel Ironie beschäftigt sich der Film mit Menschen, die keinen Scherz kennen – und gerade deshalb überaus komisch sind.“ (Spiegel online)

Anmeldung

Die Mössinger Apfelwoche findet vom 30. September bis 7. Oktober 2012 statt. Teilnehmen können alle Mössinger Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine, Bildungseinrichtungen oder andere Institutionen. Wer sich bis zum 31. Juli 2012 anmeldet, wird mit seiner Veranstaltung, seinem Produkt, seiner Idee oder seinem Beitrag ins Programmheft zur Apfelwoche aufgenommen.

Beiträge können per Mail, aber natürlich auch per Online-Formular angemeldet werden. Oder Sie drucken unser PDF-Formular aus, füllen es aus und senden oder faxen es uns zu.

Für alle, die bei der Apfelwoche mitmachen, steht übrigens auch Werbematerial bereit:

Weitere Informationen über die Apfelwoche und das Netzwerk Streuobst finden sich unter anderem im Schwäbischen Tagblatt vom 6. Juni 2012.